Der DIAKO-Pavé-Preis ist DIE einzigartige neue Wertung, die es bisher ausschließlich beim Stadler-VELOTÖRN BREMEN gibt. Der Pavé-Preis belohnt den/die gleichmäßigste/n Fahrer/in! Cleverness und Konstanz sind gefragt, nicht schnelles Tempo. Freut Euch auf tolle Trophäen à la Paris-Roubaix. Gefertigt aus Granit und einem 300 Jahre alten Holzbalken. 

 

Der Austragungsmodus geschieht wie folgt:

  • Ab Runde 1 bis zur vorletzten Runde des 55 km Rennens und des 100 km Rennens wird auf demselben etwa 800 m langen Bereich (Pillauer Straße/Getreidestraße) die Fahrzeit eines jeden Teilnehmers erfasst.
  • Sieger der Wertung ist geschlechtsübergreifend der Teilnehmer mit der geringsten zeitlichen Abweichung der Pavébereichszeiten über alle Runden. 
  • Der Renn-Moderator kann ab Runde 3 erste Zwischenergebnisse inkl. Startnummer und Namen am Start-/Zielbereich verkünden.
  • Eine Runde vor Schluss der jeweiligen Rennen erfolgt die letzte Zeitmessung. 
  • Dadurch ist es möglich, direkt bei Rennende das Ranking und damit Sieger und Platzierte der Pavépreis-Wertung verfügbar zu haben.
  • Das Ranking des DIAKO-Pavé-Preises wird bekannt gegeben und die Sieger und vorn Platzierten in dieser Wertung sollten sich für die Siegerehrung auf der VELOTÖRN-Bühne bereithalten.
  • Geehrt werden geschlechtsübergreifend die Einzelsieger pro Distanz, da in dieser Wertung Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen besteht.
  • Geehrt werden ferner pro Distanz die Sieger der Duo-Teams und der Teams.
  • Für die Duo-Wertung werden die ermittelten Werte für beide Teammitglieder addiert. Das Duo mit der geringsten zeitlichen Abweichung in Summe ist Sieger des Pavépreises. Für die Teamwertung zählen die 3 Teammitglieder mit der geringsten zeitlichen Abweichung in Summe.

Viel Glück, ein gutes Feeling und Spannung pur für die Pavé-Wertung wünscht Euch das Stadler-VELOTÖRN Team.