Allgemeine Geschäftsbedingungen


Download
AGB_VT_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 611.5 KB

 

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

 

Startberechtigt für den Stadler-VELOTÖRN BREMEN 2017 sind alle Teilnehmer (M/F) der Jahrgänge 2001 und älter für das 55 km-Jedermannrennen sowie der Jahrgänge 2000 und älter für das 100 km-Jedermannrennen, sofern sie für das Jahr 2017 nicht im Besitz einer A- oder B-Lizenz des Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) sind bzw. im Falle des Lösens einer Lizenz entsprechend eingestuft würden. Dasselbe gilt für ausländische Teilnehmer gemäß adäquater Einstufung ihrer Fachverbände. Angehörige von Nationalteams sind ebenfalls nicht zugelassen. Starter der 1. und 2. Triathlon- oder Duathlonbundesliga sind nicht zugelassen. 

Im Zweifelsfall entscheidet die Sportliche Leitung des Stadler-VELOTÖRN BREMEN 2017 über eine Startzulassung.

 

 

ANMELDUNG & RÜCKTRITT

 

Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Anmeldung sind die ONLINE-Übermittlung des vollständig und korrekt ausgefüllten Anmeldeformulars, die Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der Ausschreibung und des Reglements sowie die vollständige Bezahlung des Startgeldes inkl. aller anfallenden Gebühren. Die Startberechtigung setzt eine ordnungsgemäße Akkreditierung und den Besitz einer offiziellen Startnummer des Velotörn Bremen 2017 voraus. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Minderjährige benötigen für ihre Anmeldung die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

 

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, die AGB, die Ausschreibung und das Reglement (abrufbar per Download unter www.velotoern-bremen.de) sowie die bei der Akkreditierung ausgehändigten Teilnehmerinformationen sorgfältig durchzulesen und sämtliche Regeln und Bestimmungen zu akzeptieren und einzuhalten. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die AGB, die Ausschreibung und das Reglement ausdrücklich an.

 

Die Anmeldung ist verbindlich. Ein Rücktritt ist ausgeschlossen. 

 

Der Teilnehmer kann jedoch persönlich einen Ersatzteilnehmer benennen, der alle gebuchten Leistungen übernimmt. Die Anforderungen für die Startplatz-Übertragung sind gemäß Ausschreibung zu erfüllen. Für die Bearbeitung der Startplatz-Übertragung wird eine Gebühr fällig. 

 

Ein nachträglicher Streckenwechsel ist ebenfalls möglich. Für die Bearbeitung eines Streckenwechsels wird eine Gebühr fällig. Die Anforderungen für einen Streckenwechsel sind gemäß Ausschreibung zu erfüllen.

 

Bei Nichtantritt verfällt jeder Anspruch.

 

 

VERTRAG

 

Die Anmeldung stellt ein verbindliches Vertragsangebot des Teilnehmers an den Veranstalter dar und ist über das ONLINE-Anmeldeformular unter www.velotoern-bremen.de möglich. Anmeldungen per Telefon, Telefax, per Post oder per E-Mail sind nicht möglich. Es gibt dennoch Anmeldemöglichkeiten für Teilnehmer ohne EDV-Anschluss. Näheres siehe Ausschreibung! 

 

Jeder Teilnehmer darf nur sich selbst und nur einmal pro Rennen anmelden. Mehrfache Anmeldungen ein- und derselben Person pro Rennen werden nur einmalig gezählt, insbesondere entsteht kein Anspruch auf einen zweiten Startplatz im selben Rennen.

 

Jeder Teilnehmer stellt sicher, dass ALLE seine bei der Anmeldung angegebenen Daten wie beispielsweise Name und Geburtsdatum korrekt sind.

 

Ein Vertrags-Abschluss setzt voraus, dass der Teilnehmer oder sein Erziehungsberechtigter mit der Anmeldung die AGB, die Ausschreibung und das Reglement ausdrücklich anerkennt (bei der online-Anmeldung durch Anklicken der entsprechenden Felder) und den termingerechten Eingang des Startgeldes inkl. aller anfallenden Gebühren beim Veranstalter sicherstellt. Der Teilnehmer erhält eine offizielle Anmeldebestätigung, mit der der Teilnahmevertrag zustande kommt.

 

 

WARENBESTELLUNG

 

Bei der Anmeldung können auch Waren als Zusatzleistung bestellt werden. Für diese Waren-Bestellungen gelten die beim Bestellvorgang angeführten AGB, die im Rahmen der Online-Bestellung abrufbar sind.

 

 

ZAHLUNG

 

Teilnehmer mit einem deutschen Bankkonto zahlen per SEPA-Basislastschriftverfahren mit verkürzter Pre-Notificationsfrist von einem Bankgeschäftstag (sog. COR1), per VISA- oder per Mastercard. Teilnehmer, die nicht im Besitz eines deutschen Bankkontos sind (kein SEPA Lastschriftverfahren möglich), können ausschließlich per VISA- oder per Mastercard zahlen. 

 

Wird die SEPA-Lastschrift mangels Deckung des Kontos oder Widerruf des Teilnehmers nicht eingelöst oder rückbelastet (Storno), nimmt der Veranstalter das Vertragsangebot nicht an bzw. ist berechtigt, ohne weitere Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und den Teilnehmer mit den Kosten des Rücktritts zu belasten. Die durch eine Rücklastschrift entstehenden Bankkosten sowie eine Bearbeitungsgebühr des Veranstalters gemäß Ausschreibung gehen zu Lasten des Teilnehmers. 

 

Barzahlung ist auch möglich, jedoch ausschließlich für Nachmeldungen vor Ort im Rahmen der offiziellen Akkreditierung.

 

 

STARTUNTERLAGEN UND RENNPROGRAMM

 

Der Teilnehmer erhält seine Startunterlagen bei der Akkreditierung ausschließlich gegen Vorlage der offiziellen Anmeldebestätigung und seines Personalausweises oder Reisepasses. Ist der Teilnehmer verhindert, können die Startunterlagen von einer schriftlich bevollmächtigten Person abgeholt werden. Diese Person muss bei der Abholung ihren Ausweis, die offizielle Anmeldebestätigung und eine schriftliche und original unterschriebene Vollmacht des Teilnehmers vorlegen.

 

Jeder Teilnehmer/Bevollmächtigte ist verpflichtet, die Startunterlagen, die er bei der Akkreditierung erhält, direkt nach Erhalt auf Vollständigkeit zu prüfen. Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

 

 

AUSFALL

 

Der Veranstalter ist berechtigt, aufgrund höherer Gewalt, behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen Änderungen der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Bei Nichtantritt eines Teilnehmers verfällt jeglicher Anspruch gegenüber dem Veranstalter.

 

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

 

Die Teilnahme am Stadler-VELOTÖRN BREMEN 2017 erfolgt auf eigenes Risiko. Der Teilnehmer erklärt mit seiner Anmeldung ausdrücklich, dass ihm die spezifischen Gefahren eines Jedermann-Radrennens bekannt sind.

 

Der Teilnehmer erkennt den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden jeglicher Art an. Der Teilnehmer wird weder gegen den Veranstalter, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen und/oder Sponsoren des Rennens noch gegen die Städte und Kommunen oder deren Vertreter Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeglicher Art, die durch die Teilnahme am Rennen entstehen können, geltend machen.

 

Die Teilnahme am Stadler-VELOTÖRN BREMEN setzt voraus, dass der Teilnehmer gesund, in guter körperlicher Verfassung und deshalb in der Lage ist, an der Veranstaltung teilzunehmen. Für das Vorliegen dieser Voraussetzungen ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Teilnehmer. Mit Empfang der Startnummer erklärt der Teilnehmer verbindlich, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen.

 

Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, auch gegenüber Dritten. Die Haftung des Veranstalters für andere Schäden als solche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seines gesetzlichen Vertreters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht.

 

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Bekleidungsstücke, Wertgegenstände, Ausrüstungsgegenstände oder sonstige Gegenstände der Teilnehmer. Teilnehmer sollten deshalb entsprechend versichert sein. 

 

 

EINWILLIGUNSGERKLÄRUNG

 

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die in seiner Anmeldung genannten Daten maschinell gespeichert und in Teilnehmer- und Ergebnislisten veröffentlicht werden. Die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Rennen aufgenommenen Fotos, Filmaufnahmen, Videos u.ä. sowie Interviews in Rundfunk, Fernsehen oder sonstigen Medien, Werbung und Büchern dürfen vom Veranstalter ohne Vergütungsansprüche und ohne zeitliche und räumliche Begrenzung genutzt werden.

 

Bei der Angabe einer Mobiltelefonnummer darf der Veranstalter dem Teilnehmer kostenlos eine Nachricht mit seinem jeweiligen Ergebnis zuschicken. Sollte der Teilnehmer eine Mobilfunknummer angeben und keine Nachricht wünschen, wird er dies dem Veranstalter rechtzeitig mitteilen.

 

Der Teilnehmer stimmt zu, dass seine Daten für eventbezogene Mailings genutzt werden dürfen. Der Teilnehmer kann dieser Nutzung nachträglich schriftlich widersprechen.

  

 

SONSTIGE VERPFLICHTUNGEN

 

Den in der Ausschreibung enthaltenen Hinweisen und Vorgaben sowie den Anweisungen des Personals und der Hilfskräfte vor, während und nach den Rennen des Stadler-VELOTÖRN BREMEN ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des betreffenden Teilnehmers von der Veranstaltung und / oder dessen Disqualifizierung vorzunehmen.

 

Sollte der Veranstalter für die Zeitmessung mehrfach verwendbare Transponder einsetzen, ist jeder Teilnehmer verpflichtet, den Transponder nach Beendigung des Rennens an einer offiziellen Rückgabestelle an den Veranstalter zurückzugeben. Bei der Rückgabe wird eine Quittung ausgestellt, die von jedem Teilnehmer bis Ende des Veranstaltungs-Kalenderjahres aufzubewahren ist. 

Sollte der Transponder aus wichtigem Grund nicht sofort nach der Veranstaltung zurückgegeben werden können, ist eine Rückgabe per Post an die Adresse des Veranstalters gemäß Ausschreibung möglich. Erfolgt die Rückgabe nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Veranstaltung, geht der Transponder in das Eigentum des Teilnehmers über und der Wert des Transponders in Höhe des Preises gemäß Ausschreibung wird vom Konto / der Kreditkarte des Teilnehmers abgebucht.

 

 

WIRKSAMKEITSKLAUSEL (SALVATORISCHE KLAUSEL)

 

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ganz oder teilweise ungültig sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht.

 

 

ANWENDBARES RECHT

 

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. 

 

Copyright © 2017 – Velotörn GmbH. All Rights Reserved. Stand: 15.12.2016  - Änderungen vorbehalten -