„Start frei zum Stadler-VELOTÖRN BREMEN“ in der Bremer Überseestadt. Das knapp 300 Hektar große Areal im alten bremischen Hafenrevier bildet die Kulisse für das einzigartige, neue Radsport-Event. Der attraktive 11km-Rundkurs führt vorbei an alten Hafenspeichern, aktiven Industrieanlagen, aber auch moderner Büro- und Wohnbebauung.

 

Auf den ersten Blick wirkt die Streckenskizze sehr kurvig und etwas verwirrend. Auf 11 km verteilt empfindest Du Richtungsänderungen jedoch ganz anders als auf einer kleinen Skizze. Für geübte Radsportler hat die gesamte Runde keine einzige Kurve, die Du nicht durchtreten kannst. Das bedeutet übersetzt: keine Kurve muss so eng gefahren werden, dass man in Schräglage aufhören muss zu treten. Gefährlich ist der Streckenverlauf deshalb überhaupt nicht, denn Schienenbereiche, die ein gewisses Risiko bedeuten würden, werden für den VELOTÖRN ausgefüllt, so dass diese Bereiche geschützt sind. Der Straßenbelag „rollt gut“, wie der Radsportler im Fachjargon sagt. Es gibt einen kurzen Pavé-Bereich, für den wir uns eine besondere Wertung ausgedacht haben.

 

Hier kannst du die Rennstrecke in 30 Sekunden oder ganz im Detail kennen lernen:

 





Download
Velotoern_Bremen_Rennstrecke.pdf
Adobe Acrobat Dokument 766.2 KB